Stärken stärken - Lernen lernen - Schwächen schwächen

Lerntherapie Velpke
 

Erstkontakt, Anamnese und Diagnostik

Um für Ihr Kind die individuell passende Therapieform zu finden, bedarf es einer umfassenden Beratung und Diagnostik.

Der Ablauf sieht wie folgt aus:

Anamnese und Diagnostik

  • Erstkontakt / Terminvereinbarung per Mail oder Telefon
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich während einer Diagnostik oder Lerntherapie nicht ans Telefon gehen kann. Senden Sie gern eine E-Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular
  • Zusendung einiger Fragebögen, die bitte bis zum Anamnesegespräch ausgefüllt und mitgebracht werden.
  • Anamnesegespräch 
    - In einem persönlichen Gespräch (oder via Zoom*) werden alle wichtige Daten bzgl. der Lernproblematik, zur Vorgeschichte des Kindes, sowie der erwünschten Ziele erhoben. 
    - Die ausgefüllt mitgebrachten Fragebögen werden analysiert und ggf. näher hinterfragt.
    * Je nach Entwicklung der Corona-Pandemie findet dieses Gespräch persönlich in der Praxis oder via Zoom-Meeting statt. 
  • Diagnostik
    - Die basalen Fertigkeiten (Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Konzentration, Fein- und Graphomotorik), sowie die Lernentwicklungsstände (Lesen, Schreiben, Rechnen) werden mittels Beobachtungen, Screeningverfahren und standardisierten, normierten Testverfahren erhoben und entsprechend ausgewertet.
    - Vorbefunde früherer Therapien (z.B. Logopädie, Ergotherapie, Lerntherapie o.ä.) werden selbstverständlich berücksichtigt.

Therapieplanung

  • Gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind werden die Ressourcen, der individuell ermittelte Förderbedarf, sowie die Erwartungen und Ziele der Lerntherapie abgestimmt und auf Wunsch vertraglich festgehalten.
  • Gern stimme ich mich mit anderen Therapeuten oder der Schule ab, wenn Sie dies wünschen und die Institution, sowie mich von der Schweigepflicht entbinden. So gelingt es uns, Hand in Hand zu arbeiten.

Welche Therapie ist nun die richtige für mein Kind?

  • Dies zeige ich Ihnen im zuvor genannten Gespräch auf. 
  • Ich biete Ihnen folgende Fördermöglichkeiten an:
    - Dyslexietherapie (bei Lese- und/oder Rechtschreibstörungen / -schwächen)
    - Dyskalkulietherapie (bei Rechenstörungen / -schwächen)
    - Rechtschreibtraining
    - Lerncoaching
    - Begleitung der Schuleingangsphase (Klasse 1 und 2)
    - Organisation am Lern-/Arbeitsplatz
    - Hausaufgaben-Intervention

Die Diagnostik findet am Vormittag statt.
Gern erstelle ich Ihrem Kind eine Bescheinigung für die Schule.

Die Therapieeinheiten hingegen zwischen 12 und 18 Uhr einmal wöchentlich, ausgenommen in den nds. Schulferien.



 
E-Mail
Anruf
Karte