Stärken stärken - Lernen lernen - Schwächen schwächen

Lerntherapie Velpke
 

Organisation - Lernplatz


Ich wurde schon häufig von Eltern gefragt: "Frau Hanitsch, warum lernt mein Kind bei Ihnen problemlos, ist motiviert und kommt mit den Arbeitsmaterialien super zurecht und zu Hause versinkt es im Chaos?"

Natürlich ist es immer eine ganz andere Situation, ob das Kind zu Hause mit den Eltern lernt, oder in einer externen Umgebung. Ähnlich ist es mit der Schule: Die Lehrkraft kann nicht 25 Kinder gleichzeitig individuell betrachten und unterstützen.

Und dennoch:
Meine Antwort lautet dann schonmal: "Ordnen hilft!"

Unser Gedächtnis liebt Struktur.
Mit Ordnung und Struktur lässt es sich in kürzerer Zeit deutlich effektiver lernen und arbeiten.

In Hausaufgaben-Interventionen oder bei Hospitationen an Schulen sehe ich häufig die Dinge, die Kinder und Jugendliche vom Lernen oder bearbeiten von Aufgaben abhalten.

Bücher, Poster, Spielzeug, Handy, das laufende Radio, der Geschirrspüler oder Mama, die gerade der Hausarbeit nachgeht.

Manche Kinder und Jugendliche sind in der Lage, diese Reize auszublenden (wo wir wieder beim Thema Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Konzentration sind), doch andere haben große Schwierigkeiten damit.

Als Faustregel gilt:
1 Minute abgelenkt, benötigt mindestens 2 Minuten, um wieder reinzukommen. 

Ich unterstütze Kinder und Jugendliche dabei, den Arbeitsplatz so zu gestalten, dass er
- förmlich zum Arbeiten einlädt
- ablenkungsarm und strukturiert ist
- ein Ordnungssystem bereithält, mit dem man gut zurecht kommt.

Dies kann ein Kind / Jugendlicher in wenigen Sitzungen lernen.
Gern unterstütze ich Sie dabei. 

Das Training "Ordnen hilft!" findet einmal wöchentlich statt.

 
E-Mail
Anruf
Karte